L
2018essen03

Fairplay-Fanclub-Essen

30. September 2018

Der „1. FCK Fanclub Fairplay“ hatte seine Mitglieder am 29. September 2018 zu einem „Fanclub-Essen“ ins Restaurant „Taormina“ eingeladen. Als Ausgleich für eine vorgesehene, mit dem unsäglichen Spielplan allerdings in keiner Weise zu vereinbarenden Fanclub-Fahrt. Somit führte die imaginäre Reise also nicht in ein Fußballstadion. Sondern - phantasievoll angeregt durch das gemütlich südländische Ambiente des Lokals – verbunden mit etwas Vorstellungsvermögen in das Städtchen Taormina an der sizilianischen Ostküste. 27 Mitglieder und 5 Gäste folgten der Einladung des Vorstands zu dieser „Ersatz-Veranstaltung“.

Selbst die dritte Liga ist geknechtet durch aufgeteilte Terminierungen, viel zu späte Ansetzung der Begegnungen, Salami-Aufstückelung der Spieltage und fanfeindliche Anstoßzeiten. All das führt dazu, dass es einem Fanclub mit einer extrem überregionalen Mitglieder-Struktur wie bei „Fairplay“ unglaublich erschwert wird, Fahrten zu Auswärtsspielen zu organisieren. Insbesondere, wenn’s von grundlegender Bedeutung ist, auch gesundheitlich gehandicapte Menschen dabei zu haben. Zu lange Strecken, extrem späte Rückkehrzeiten, Wochentags-Begegnungen – dies und vieles erschwert die Organisation dieser grundsätzlich beliebten Touren.

Was aber tun, wenn der Terminkalender nix brauchbares an Reisezielen hergibt? Bei den Verantwortlichen von Fairplay steckt in solchen Situationen niemand resignierend den Kopf in den Sand. Vielmehr wurde ein Ersatz-Programm aus der Taufe gehoben. Wenig kreativ – möglich. Dennoch wirkungsvoll. Denn die Mitglieder trafen sich zu einem Fanclub-Essen. Zugegeben - nicht gerade die kreativste Lösung. Dennoch extrem gemütlich, unterhaltsam - den Gemeinschaftsgeist fördernd. Bei kulinarischen Köstlichkeiten gab’s reichlich Gelegenheit für Fachsimpeleien im Kreise Gleichgesinnter. Dass der FCK sein Spiel Stunden zuvor gegen die Sportfreunde Lotto mit 2:1 siegreich beenden konnte, spielte der Veranstaltung natürlich in die Karten. Aber nicht nur Frontzecks Mannschaft siegte, auch das Fanclub eigene „Rollstuhl-Sonderkonto“ zählte dank einiger Spenden an diesem Tag zu den Gewinnern!

Vor dem gemeinsamen Abendessen wurde den Anwesenden über geplante Aktivitäten und zukünftige Termine berichtet. Auch die eine oder andere Neuigkeit rund um den FCK informierte die Fußball-Gesellschaft. Alles in allem bescherte diese Veranstaltung den Teilnehmern eine angenehme „Verlängerung“ des Drittligaspiels vom Nachmittag. Und der Fairplay-Gemeinde somit einen rundherum gelungenen Tag…!