L
2019sdj01

Lennart Grill Fairplay "Spieler des Jahres 2019"

11. Juli 2019

Unmittelbar vor der Generalprobe des FCK gegen den englischen Drittligisten AFC Wimbledon (1:0) am 12. Juli 2019 zeichnete der „1. FCK Fanclub Fairplay“ seinen „Spieler des Jahres“ aus. In Ermangelung eines Stadionfestes, in dessen Ablauf üblicherweise die Ehrung stattfindet, bestimmten die Verantwortlichen dieses internationale Freundschaftsspiel in der schmucken Arena von Weingarten als angemessenen Rahmen. Die Wahl der Fußballfreunde fiel auf Torhüter Lennart Grill (39,2%), der mit klarem Abstand vor Carlo Sickinger (22,4%) die Abstimmung für sich entschied.

Pfalzwerke PW Immobilien Wolfgang Straßer

Ronnie Hellström begrüßte die Rollstuhlfahrer

05. Juni 2019
2019hellstroem01

Vor dem letzten Punktspiel der Drittliga-Saison 2018/19 am 18. Mai 2019 gegen den SV Meppen (4:2) erwartete die Rollstuhlfahrer im „Fritz-Walter-Stadion“ eine besondere Überraschung. Auf Fairplay-Initiative verteilte der schwedische Kultkeeper an die gehandicapte Personengruppe die Mannschaftsaufstellungen. Eine Aktion, welche bei den treuen Anhängern vor der Südtribüne bestens ankam. Nach anfänglich ungläubigem Staunen nutze wohl jeder der Rollifahrer die besondere Gelegenheit und ließ sich den Aufstellungsbogen unterschreiben. Ronnie erfüllte jeden Wunsch in einer Ruhe und Zuvorkommenheit, wie wohl nur ein Sympathieträger vom Format des schnauzbärtigen Schweden gegenüber seinen Fans auftritt. Kein Fotowunsch, kein Selfie blieb unerfüllt! Obwohl das Spiel schon Minuten lang lief, widmete er sich jedem einzelnen Rollstuhlfahrer gleich konzentriert und einfühlsam. Es ist wohl im Sinne aller beteiligten Rollis, dem Lauterer Torwart-Idol für diese unvergesslichen Momente ein besonders herzliches „Dankeschön“ auszusprechen!   

Fanclubfahrt nach Würzburg mit gehandicapten Gästen

13. Mai 2019
2019fanclubfahrt22

Endlich erlaubte es der Spielplan mal wieder eine Fairplay-Fanclubfahrt zu einem FCK-Auswärtsspiel anzubieten. Die Reise führte am Samstag, 11. Mai 2019 in die „flyerarlarm-Arena“ nach Würzburg! Mit an Bord des Schary-Busses 10 Bewohner des Wohnheims „St. Martin“ in Landstuhl mit 2 Betreuern sowie 2 Fairplay-Mitglieder mit Handicap plus Betreuer. Deren Fahrtkosten, Eintrittskarten sowie einen Zuschuss zum Abendessen finanzierte das „Rollstuhl-Sonderkonto“ des Fanclubs, das weiterhin für Zuwendungen empfänglich ist (gegen Spendenquittung).

Christoph Schneller verabschiedet

08. Mai 2019
2019schneller02

Zum Abschied von Christoph Schneller als FCK-Fanbeauftragter erhielt er vom "1. FCK Fanclub Fairplay“ ein speziell zusammengestelltes, 30 Seiten starkes Fotobuch überreicht. Dazu statteten ihm zwei Fairplay-Vorstandsmitglieder am 3. Mai 2019 an seinem Arbeitsplatz in der FCK-Geschäftsstelle des „Fritz-Walter-Stadions“ einen Besuch ab. Das Buch offenbart - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - einen Rückblick auf gemeinsame Projekte, Veranstaltungen und Aktionen, die Christoph mehr oder weniger im letzten Jahrzehnt eng begleitete. Zudem weckt das eine oder andere Foto Erinnerungen an besondere Momente seiner Zeit als FCK-Fanbeauftragter.

Vor 25 Jahren - Das "Ronnie-Hellström-Abschiedsspiel"

11. April 2019
2019ronniespiel01

Eine der unvergesslichsten Begegnungen meiner gesamten „Betze-Laufbahn“ fand am 24. April 1984 in Kaiserslautern statt. Kein Europacupspiel, kein Bundesligaspiel, kein DFB-Pokalspiel – nicht mal ein Pflichtspiel um Punkte! Sondern das unvergessene Abschiedsspiel der schwedischen Torhüter-Legende Ronnie Hellström! Zum allerletzten Mal ertönte das langgezogene „Roooniiee“ zur Begrüßung durchs Betzenberg-Stadion! Diese 90 Minuten haben sich ganz fest in meinen Erinnerungen und auch in meinem tiefsten Herzen eingebrannt! Dem schnauzbärtigen Schweden wurde die äußerst seltene Ehre zuteil, sich auf diese Art und Weise von seinem Verein, seinen Mannschaftskameraden und seinen Fans verabschieden zu dürfen! Obwohl er viele der dazu vorgegebenen Kriterien nicht erfüllte: Beispielsweise verfehlte er mit 77 Einsätzen die notwendige Zahl von 80 Länderspielen knapp, er war bekanntermaßen kein Deutscher. Einzig konnte er das Merkmal „Vereinstreue“ nach zehnjähriger Vereinszugehörigkeit beim FCK als grundlegende Voraussetzung für ein Abschiedsspiel zweifellos vorweisen. Zusammen mit 35.000 beneidenswerten Fußballfreunden, die wie Helga und ich das Glück hatten, eine der heiß begehrten Karten zu ergattern, pilgerten wir zu diesem ausverkauften Spiel „auf den Berg“. Um „unseren Ronnie“ in würdigem Rahmen zu verabschieden. Und wir sahen dort eine mit Weltstars gespickte Auswahl gegen seinen/unseren FCK spielen (4:7).

Jahreshauptversammlung beim Fanclub Fairplay

07. April 2019
2019jhv02

Ebenso unspektakulär wie zügig verlief die ordentliche Jahreshauptversammlung des „1. FCK Fanclubs Fairplay“. Die Vorstandschaft hatte ihre Mitglieder dazu fristgerecht eingeladen. Daraufhin trafen sich die FCK-Anhänger sowie zwei weitere nicht stimmberechtigte Gäste am 6. April 2019 in der Bauernstube des Restaurants „Bremerhof“ in Kaiserslautern. Die Idylle der Ausflugsgaststätte kam den gefrusteten FCK-Anhängern sehr gelegen, mussten sie doch vor ihrer Versammlung eine bittere 0:1 Heimniederlage ihres Teams gegen den Tabellenletzten der dritten Liga, den VfR Aalen, hinnehmen.

Erzählabend im FCK-Museum

28. März 2019
2019talk09

Auf Plakaten und in diversen Medien stand groß zu lesen: „Torwarttalk auf dem Betze“! Man könnte das auch als „Erzählabend im FCK-Museum“ deklarieren! Gleich wie, 209 zahlende Besucher (davon 9 Fairplay-Mitglieder) folgten am 26. März 2019 der Einladung und sorgten somit für ein „volles Haus“.  Und sie wurden für ihr Kommen von den Protagonisten Ronnie Hellström, Sepp Stabel, Gerry Ehrmann und Lennart Grill reich belohnt. Die Hauptdarsteller auf der hochkarätig besetzten Couch mit drei Torhütern aus der glorreichen FCK-Vergangenheit und dem aktuellen FCK-Schlussmann ließen sich viele unterhaltsame Anekdoten entlocken. So erfuhren die Zuhörer, was „schwedisch tanzen“ ist, was Gerry Ehrmann unter „unhaltbar“ versteht oder was ein Traktor im Zusammenhang mit einem Waldlauf zu tun hatte. Sepp Stabel blickte auf seinen feucht-fröhlichen Einstand bei den FCK-Profis zurück: „Mit Rehhagel, Klimaschefski, Geisert, Kapitulski – ich konnte erst am nächsten Tag bezahlen. So viel Geld hatte ich nicht dabei ...“! Köstliche persönliche Geschichten am Fließband unterhielt die Zuhörerschar prächtig.